Rieges Naschwerk erobert die Herzen der Bewohner

Was gibt es schöneres als auf dem Wochenmarkt spazieren zu gehen und Lebensmittel einzukaufen? …so einiges…

Aber das Schönste ist doch bei dem Süßwarenstand anzuhalten und den herrlich duftenden Geruch der Köstlichkeiten einzuatmen und zu sagen: „ Ich hätte gerne...“ Die Augen wissen nicht wohin sie schauen sollen, Speichel sammelt sich im Mund, Glücksgefühl steigt.

 

„Ach was soll`s … Geben Sie mir bitte 150g Hamburger Speck, 300g Kaffeetrüffel und eine Tüte Lakritz.“

In diesem Moment der Schwäche wundert man sich, wie schnell der Geldbeutel leer wird.

Das Ganze hört sich ja schön und gut an… Aber was ist mit den überfüllten Gehwegen, langen Warteschlangen und vielleicht auch noch Regen? Und schon verfliegt die Lust am Einkaufen.

 

Und da die Bewohner vom Seniorensitz am Hegen ziemliche Naschliebhaber sind, haben wir den Spieß umgedreht und den Süßigkeitenstand in den Seniorensitz gebracht.

Um die 60 verschiedenen Sorten gab es zur Auswahl von „Riege Naschwerk“. Von Fruchtgummi, Silberlinge, Lakritz, Kekse, bis hin zu den edlen Trüffeln. Alles war dabei.

Die Begeisterung war riesig. Die Augen funkelten, die Mundwinkel gingen nach oben, die Hände wollten am liebsten alles mitnehmen.

Natürlich verging die Zeit wie im Fluge und uns allen war klar: Dieser Mann muss uns wieder besuchen!!!